Pressestimmen

Das Berufliche Trainingszentrum Hamburg in der Fach- und Tagespresse

Engagement - Erfahrung -Entwicklung
30 Jahre Berufliche Rehabilitation im Beruflichen Trainingszentrum Hamburg GmbH

Hier geht es zum Artikel
(PDF, Eppendorfer, Zeitung für Psychiatrie 7 & 8 /2017, www.eppendorfer.de)

Neustart mit psychischem Handicap
„Depressionen und Angststörungen zählen zu den häufigsten Gründen für Fehlzeiten im Job, psychische Leiden werden als chronische Erkrankungen anerkannt und Betroffene – vergleichbar mit einer Behinderung – …” mehr
(NTC impulse, Neues aus der Neurologie und Psychiatrie, 4. Quartal 2013, Autorin: Karin Banduhn)

Psychisch Kranke: Neuer Job dank Neurose
„Psychosen, Panikattacken, Depressionen: So kann man nicht arbeiten. Aber statt für immer arbeitslos zu sein, schaffen es Betroffene, ihre psychische Erkrankung als Vorteil zu begreifen - und schulen um. Ihre Zweitkarriere machen sie dann bei Sozialdiensten oder als Traumatherapeuten.” mehr
(SPIEGEL ONLINE - KarriereSPIEGEL - 28.03.2013, Autorin: Saskia Balke)

Neustart nach Krankheit
„Berufliche Rehabilitationszentren leisten einen wichtigen Beitrag zur Genesung…” mehr
(Hamburger Wirtschaft, Extra-Journal Gesundheit und Wellness, 03/2013)

Wir verlangen viel
„Das Hamburger btz machte in 25 Jahren 1500 Menschen wieder fit für den Beruf …”
Hier geht es zum Artikel
(PDF, Eppendorfer, Zeitung für Psychiatrie 12/2012 + 01/2013, www.eppendorfer.de
Autor: Michael Freitag)

Arbeitsunfähigkeit – Wenn der Beruf krank macht
„Im beruflichen Trainingszentrum in Barmbek-Süd werden Menschen auf die Rückkehr ins Arbeitsleben vorbereitet.” mehr
(Hamburger Abendblatt, 01.11.2012, Autor: Volker ter Haseborg)